Wein



Rotweine aus Europa

Der Graciano hat eine sehr intensive Farbgebung. Das Bukett erscheint kräftig-würzig und dennoch sehr erfrischend, harmoniert mit ebenso kräftigen Fleischspeisen, beispielsweise Wild. Diese Rebsorte eignet sich aufgrund seines Gerbstoffgehaltes hervorragend für eine längere Lagerung.

Carnacha genießt man am besten mit jungen Jahren, da der Alterungsprozess rasch einsetzt. Zunächst mit einem kräftigen Rot, verfällt die Farbgebung schnell zu einem Ziegelrot. Das fruchtige Aroma von Brombeeren und Himbeeren gibt eine gute Grundlage für einen ausgewogenen und erfrischenden Sommerwein.

Der Monastrell ist eine sehr würzige Rebsorte. Das Bukett betört durch Gewürz- und Kräuteraromen und wird von Kennern sehr geschätzt. Auch Monastrell eignet sich besonders gut für eine dauerhafte Lagerung.

Tempranillo ist sehr fruchtig und überzeugt in der Jugend mit einer intensiven violetten Farbgebung, welche sich im Alter zu einem Ziegelrot wandelt. Der Tempranillo hat ein fruchtiges mildes Bukett mit Aromen von Kirschen und Erdbeeren. Aus diesem Grund eignet er sich hervorragend für Rojaweine.

Die Rebsorte Barbera lässt sich nach ausgiebiger Reifung am besten genießen und überzeugt dann mit einem herben und gefälligen Bukett mit Kirscharomen. Barbera genießt man gern zur Fleisch- und Fischspeisen.

Obwohl der Merlot international angebaut wird, hat er seine Ursprünge in Frankreich. Aufgrund seines hervorragendes Geschmacks und Buketts wird der Merlot sehr oft zum Verfeinern anderer Sorten wie beispielsweise Cabernet Sauvignon genutzt. Das weiche leichte Bukett aus Pflaumen harmoniert hervorragend mit der extrem dunklen Farbe.

Nebbiolo wird in Italien angebaut und zählt dort zu den spitzen Rebsorten. Barolo und Barbaresco werden aus dieser Sorte gekeltert. Mit einem kernigen körperreichen Bukett passt Nebbiolo bestens zu Wild- und Lammgerichten.
Empfehlungen: